Serenata
Serenata
Programm
Künstler
Kontakt
Programm
  Janne RÄTTYÄ, Akkordeon
 
   Janne Rättyä

Janne Rättyä wurde 1974 in Finnland geboren.
Er begann mit fünf Jahren Klavier zu spielen, entdeckte aber bald darauf das Akkordeon. Schon mit 11 Jahren wurde er als Jungstudent von der renommierten Sibelius Akademie in Helsinki aufgenommen. Im Jahr 1998 schloss er sein Studium in der Solistenklasse von Matti Rantanen ab und ging nach Essen, um dort an der Folkwang-Hochschule bei Professor Mie Miki zu studieren. Im Jahr 2000 schloss er auch dort das Studium für Konzertexamen mit Auszeichnung ab.

Rättyä hat zahlreiche Stipendien erhalten und sowohl nationale als auch internationale Preise in Solistenwettbewerben und Wettbewerben für klassisches Akkordeon gewonnen, so auch den 1. Preis im Arrasate Hiria Wettbewerb 1996 in Spanien.

Er hat sich sowohl als Solist, als auch als Kammermusiker in den meisten europäischen Ländern, den USA und Asien profiliert. Im Rahmen der Debütreihe Deutschlandradio Berlin gab Rättyä 2002 sein Debüt im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie. Dies war das erste Akkordeon Recital, das in der Berliner Philharmonie je stattgefunden hat. Seit seinem Debüt in Voris Hall, Tokio im Jahr 1999 gab Rättyä auch regelmäßig Konzerte in Japan. In 2005 gab er seine US Debüt Recital im Chelsea Art Museum in New York.

Rättyä hat für mehrere Plattenfirman Tonträger aufgenommen und arbeitet eng mit zeitgenössischen Komponisten wie Aldo Clementi, Dieter Schnebel, Gerhard Stäbler, Uljas Pulkkis und Iris ter Schiphorst zusammen.
Von 2000 bis 2002 war Rättyä als Lehrender an der Folkwang-Hochschule in Essen, sowie an der Sibelius Akademie in Helsinki tätig. Seit dem Frühjahr 2003 ist er Universitätsprofessor für klassisches Akkordeon an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz, Österreich.

 

created with DATENDRANG